Beamtenkredit

Sie sind Beamter oder  im öffentlichen Dienst tätig und möchten einen “Beamtenkredit” beantragen? Dann sind Sie bei gerne Kredit richtig!

Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst sind bei allen Banken gern gesehene Kunden. Sie sind praktisch nicht nur unkündbar, sondern sie verfügen auch über ein sicheres Einkommen. Entsprechend zinsgünstig sind daher Beamtenkredite, die fast jedem Kreditinstitut erhältlich sind.

Daher haben Beamte bei den Zinsen gegenüber Angestellten und Selbstständigen einen Vorteil. Denn die Kosten für den Beamtenkredit hängen nicht nur von der Laufzeit und der Kreditsumme ab. Banken legen die Zinshöhe abhängig von ihrer Risikobeurteilung fest. Je geringer die Wahrscheinlichkeit, dass der Schuldner den Kredit nicht zurückzahlt, umso besser der Zinssatz. Bestehen gute Aussichten, dass alles glatt verläuft, hat der Kunde/Kundin eine gute Bonität. Das Einkommen und die Beschäftigungssituation spielen eine wichtige Rolle dabei, wie die Banken die Bonität einschätzen.

Bei Beamten ist die Einkommenshöhe gesetzlich unter anderem über Besoldungsgruppen und die Dienstaltersstufe geregelt. Auch die Versorgung bei Krankheit und im Ruhestand ist festgelegt. Da die Einkommenssituation bei Beamten so sicherer und planbarer ist als bei einem Angestellten und sie auch nicht gekündigt werden können, besteht für Banken ein geringeres Risiko, dass Beamte den Kredit nicht zurückzahlen. Das heisst für Beamte, dass sie von vielen Banken günstigere Kredite bekommen als andere Berufsgruppen wie Arbeiter oder Angestellte.

 

Zur Beantragung Ihres Beamtenkredit

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zu unseren Bürozeiten telefonisch unter  02306-8496943 zur Verfügung.